Mitteilungsblatt 2018

Die neue europäische Datenschutzgrundverordnung trat bereits am 24. Mai 2016 in Kraft. Ab dem 25. Mai 2018 sind die hierin enthaltenen Maßgaben zum Datenschutz verbindlich in den jeweiligen Mitgliedstaaten anzuwenden – auch ohne die separate Übertragung in nationales Recht.
Damit gehen Veränderungen für Organisationen ein, die personenbezogene Daten teilweise oder ganz automatisiert verarbeiten oder speichern. Somit sind auch Vereine betroffen.

Die Gemeinde erhielt vom Verlag einen Hinweis, dass insbesondere bei -Veröffentlichungen die Urheberrechtsinhaber in verstärktem Maße dazu übergehen, über Suchmaschinen festzustellen, ob Bilder oder Marken, an denen ein Recht besteht, veröffentlicht werden, ohne hierfür eine Lizenz erworben zu haben.
Wird dies festgestellt, wird eine nachträgliche Nutzungsgebühr in erheblicher Höhe fällig, es muss eine Unterlassungserklärung abgegeben werden und es sind die Abmahnkosten zu bezahlen.
 
Da wir unsere Vereine vor entsprechenden Konsequenzen schützen müssen und wollen, werden wir zukünftig – bis zu einer rechtssicheren Klärung zugunsten unserer Vereine – ab sofort unsere Mitteilungsblätter nicht mehr online stellen.
 
Wir bedauern diesen notwendigen Schritt sehr, sehen aber aktuell leider keine alternative Vorgehensweise.

Wir bitten um Ihr Verständnis.

Zum Seitenanfang