Information und Dialog: 2 Veranstaltungen zu „Windenergie in Aitrach“

Am Donnerstag, den 28. Oktober 2021, plant die Gemeinde Aitrach ab 19:00 Uhr eine Informationsveranstaltung zum Thema „Naturschutz und Windenergie in Aitrach“. Und am Montag, den 8. November 2021 soll eine Diskussionsveranstaltung zur Windenergie in Aitrach folgen – ab 19:00 Uhr.

„Wie Anfang des Jahres versprochen, wird es eine Veranstaltung in Aitrach geben, bei der sich Bürgerinnen und Bürger zu Pro und Contra der Windenergie ´live´ austauschen können. Danach will der Gemeinderat entscheiden, ob bzw. unter welchen Bedingungen er den Gemeindewald für den Bau einer Windenergieanlage verpachtet“, so Bürgermeister Kellenberger.

Bei dieser für den 8. November geplanten Veranstaltung werden die Bürgerinnen und Bürger sich direkt über die verschiedenen Positionen und Argumente informieren können. So wird einerseits mit der EnBW (mit Herrn Soukup und Herrn Krist) das Unternehmen anwesend sein, das die Anlage plant. Andererseits wird die Bürgerinitiative „lebensraum-natur-bewahren e.V.“ bereitstehen. Dazu stehen die zuständige Genehmigungsbehörde (Herr Neisecke, Landratsamt Ravensburg) und als neutrale Fachleute Frau Molkenthin-Kessler vom Dialogforum „Erneuerbare Energien und Naturschutz“ von NABU und BUND, Herr Dr. Rosenkranz von AGORA-Energiewende und Herr Eulitz vom Akustikbüro Möhler und Partner für Fragen zur Verfügung.

Damit sich Interessierte über das Thema Naturschutz und Windenergie informieren können, findet dazu eine gesonderte Informationsveranstaltung am 28. Oktober statt. Hier werden die Gutachter des Projektierers (Hr. Königsdorfer und Fr. Schewe von Lars-Consult) vortragen, die dieses Jahr umfassend Vögel und Fledermäuse beobachtet haben. Ebenfalls anwesend werden die EnBW, das Dialogforum von NABU und BUND sowie das Landratsamt sein.

Beide Veranstaltungen finden in der Sport- und Mehrzweckhalle (Oberhauser Weg 12, Aitrach) statt. Und in beiden Veranstaltungen gibt es Vorgaben zum Thema Hygiene: Es gilt 3G (Teilnahme nur für Geimpfte, Genesene und Getestete). Und damit möglichst viele Menschen teilnehmen können, wird eng bestuhlt – dafür herrscht dann auch am Platz Maskenpflicht.

Hintergrundinformationen zum Forum Energiedialog:

Mit dem Forum Energiedialog bietet das Land Baden-Württemberg den Kommunen Beratung, Durchführung und Moderation von Veranstaltungen, Konfliktklärung, Klärung fachlicher Streitfragen sowie weitere kommunikative Leistungen an.