Veranstaltungen und Angebote zum Thema Demenz

Jedes Jahr werden rund um den Weltalzheimertag am 21. September Veranstaltungen angeboten.

1. Vortrag „Handlungssicherheit und Prävention bei Demenz“

  • Donnerstag 16.09.21
  • Beginn: 16:30 Uhr
  • Ende: 17:30 Uhr
  • Veranstalter: Pflegestützpunkt
  • Ort: Landratsamt Biberach, Großer Sitzungssaal und Online über Webex.

Prävention, das Verstehen der Krankheit und Handlungssicherheit im Umgang mit dem Betroffenen sollen vermittelt werden. Im Verbund mit dem Netzwerk Demenz, dem Pflegestützpunkt, der Feuerwehr und dem Zentrum für Psychiatrie möchten die Initiatoren im Vortrag verschiedene Themen in Theorie und Praxis rund um den Notfall Demenz aufzeigen.

Im Online-Vortrag werden verschiedene Sichtweisen durch die teilnehmenden Experten Klaus Merz, Kommandant der Feuerwehr Bad Buchau, Dr. Mirjam Meyer, Fachärztin Alterspsychiatrie im Zentrum für Psychiatrie in Bad Schussenried, Petra Hybner, Pflegeberaterin im Pflegestützpunkt Biberach, und Michael Wissussek, Netzwerk Demenz, aufgezeigt sowie die praktische Anwendung des Notfallbogens und weiterer Hilfssysteme vorgestellt. Ziel ist es Angehörigen aber auch Helfer:innen und Institutionen Hilfestellung und Handlungssicherheit zu geben.

Anmeldung im Pflegestützpunkt unter 07351 52-7613 oder pflegestuetzpunkt@biberach.de

Infos zu weiteren Veranstaltungen auf Pflegestützpunkt Landkreis Biberach

2. Fachtag „Demenz – genau hinsehen“

  • Freitag, den 17.09.2021
  • Beginn: 13:30 Uhr
  • Ende: ca. 16:30 Uhr
  • Veranstalter: Netzwerk Demenz
  • Ort: Landratsamt Biberach, Großer Sitzungssaal und Online über Webex.

Der Vortrag kann „Demenz – eine Erkrankung mit vielen Gesichtern“ von Dr. Mirjam Meyer vom Zentrum für Psychiatrie Bad Schussenried  unter folgendem Link verfolgt werden:  biberach.webex.com

„Demenz – genau hinsehen“ ist der Titel des diesjährigen Fachtag Demenz. Unterschiedliche Demenzstadien und -formen erfordern eine unterschiedliche Behandlung. Im einführenden Vortrag „Demenz – eine Erkrankung mit vielen Gesichtern“ erläutert Dr. Mirjam Meyer vom Zentrum für Psychiatrie Bad Schussenried die „vielen Gesichter“ dieser Erkrankung, von der etwa 2 500 Menschen im Landkreis Biberach betroffen sind

Nach einer kurzen Pause werden drei Workshops angeboten, die etwa eineinhalb Stunden dauern. Die Workshops werden nicht online angeboten:

  1. „Möglichkeiten der stationsäquivalenten Behandlung“, Dr. Mirjam Meyer
  2. „Handlungssicherheit bei Demenz – Wie kann man in verschiedenen Notfallsituationen vorbeugen? Was tun mit dem Thema Autofahren?“, Michael Wissussek, Demenzberater
  3. „Gesprächsführung mit Demenzbetroffenen“, Carolin Maunz, Pflegeberaterin AOK Ulm-Biberach und Gertraud Koch, Altenhilfefachberatung Landratsamt Biberach      

Eine Anmeldung ist erforderlich. Die 3 G Regeln (geimpft, genesen, getestet) werden am Eingang geprüft. Ein medizinischer Mund-Nasen-Schutz ist notwendig. Anmeldungen bis spätestens Don, den 16.09.2021 an Gertraud Koch, Landratsamt Biberach, Kreissozialamt – Altenhilfefachberatung, 07351 52-7616, gertraud.koch@biberach.de.

Weitere Informationen zum Thema Demenz unter www.netzwerk-demenz-bc.de

3. Pilotprojekt „Über den Tellerrand“ - ein Entlastungsangebot für Angehörige von an Demenz erkrankten Menschen

  • Start am Freitag, den 24.09.2021 und dann wöchentlich bis Weihnachten
  • Beginn: 12:00 Uhr
  • Ende:  16:00 Uhr (nach Absprache auch früher)
  • Veranstalter: DRK Biberach in Zusammenarbeit mit Netzwerk Demenz und Tagespflege in Hochdorf
  • Ort: Tagespflege „Tagestreff“, Hauptstr. 33, 88454 Hochdorf

Das Pilotprojekt „Über den Tellerrand“ ist ein neues Angebot. Pflegende Angehörige von Demenzkranken bekommen bei diesem niederschwelligen Angebot Raum für Austausch und neue Bekanntschaften. Im gemeinsamen Austausch mit Gleichbetroffenen können unterschiedlichen Anliegen besprochen werden. Jeden Freitag ab 24.09.21 beginnt das Angebot mit einem gemeinsamen Mittagessen der Demenzkranken und Angehörigen in der Tagespflege in Hochdorf. Nach dem Essen teilt sich die Gruppe: die Demenzkranken erleben unter der bedarfsgerechten Betreuung von Pflegefachkräften einen schönen Nachmittag in der Tagespflege. Die Angehörigen haben die Möglichkeit zum Gespräch und für gemeinsame Aktivitäten, begleitet von zwei Fachkräften. Abgerundet wird der Nachmittag mit gemeinsamen Kaffee und Kuchen. Das Projekt läuft zunächst als Pilotprojekt von September bis Dezember 2021 in der Tagespflege in Hochdorf. Anliegen ist es, im nächsten Jahr das Angebot auch an anderen Orten im Landkreis umzusetzen. Weitere Informationen im angehängten Flyer oder auf www.drk-bc.de

Info und Anmeldung bekommen Sie bei: Daniela Ruf,  DRK-Kreisverband Biberach e.V. Telefon 07351 1570-32; daniela.ruf@drk-bc.de oder Gertraud Koch, Landratsamt Biberach, Telefon 07351 52-7616; gertraud.koch@biberach.de